Moses der Ersteller des Pentateuch IV

Weitere Bestätigung - Hermann Hupfeld

Mitte des Neunzehnten Jahrhundert bestätigte auch Hermann Hupfeld die Beobachtungen Wilhelm de Wettes und schrieb, dass
keiner von der vor-Exil "Propheten" waren vertraut
   - mit dem "Moses"- Ritual -Gesetzliche Codex 
   - und viel mehr waren sie auch mit der Geschichten über Patriarchen
   - und dem Garten Eden nicht vertraut,
denn solche Angaben fehlen in der vor-Exil Texten.

Anders gesagt, die Erwähnung der Geschichten über Abraham, Jacob, und dem Garten Edens tauchen wieder nur außerhalb von Pentateuch auf und zwar in Texten, welche nur nach dem Exil verfasst worden sind!

Das bedeutet, dass diese Absätze aus dem Pentateuch haben ihre Quelle auch aus der Exil-Zeiten.
Somit, sieht es nicht nur so aus, dass der "Moses"- Ritual und Gesetzliche-System,
wie sie im Leviticus, Deuteronomium, und Teile des Exodus dargestellt,
nach-Exil Herstellungen sind,
sondern, dass auch die Geschichten über
die Patriarchen (Abraham, Jakob...) und dem Garten Edens, so zentral für das Buch Genesis,
auch in der Exil-Zeiten hergestellt sind!

Quelle Die 4 Bibelquellen J, E, D, P

Siehe weiter Karl Heinrich Graf - weitere Beweise